Matthäus Ensinger (um 1395–1463)

Matthäus Ensinger
Südliches Westportal, Konsolenfigur, vermutlich Matthäus Ensinger, ca. 1465/70

Münsterwerkmeister

Geboren in Ulm und ausgebildet als Steinmetz bei seinem Vater in der berühmten Strassburger Bauhütte, wurde Matthäus Ensinger 1420 nach Bern berufen. Er leitete den Bau des neuen Münsters 1421 bis 1451. Ihm sind Grundgestalt und Bautypus dieser bedeutenden spätgotischen Kirche zu verdanken. Beim Skulpturenfund auf der Münsterplattform 1986 sind einzelne seiner Werke wieder zum Vorschein gekommen.

Geburtsort
Ulm
Literatur
Mojon, Luc: Der Münsterbaumeister Matthäus Ensinger. Studien zu seinem Werk. Bern 1967.
Link
HLS
Link
Berner Münster
Autor/-in: Emil Erne
Bildnachweis: Denkmalpflege des Kantons Bern, Foto Martin Hesse

Impressum

Die Datenbank «Persönlichkeiten der Berner Geschichte» ist 2014/15 im Rahmen eines Projektes entstanden. 20 HVBE-Mitglieder haben die Texte geschrieben. Eine Arbeitsgruppe des Vorstandes hat die Texte redigiert und in die Datenbank geladen.
Konzept und Redaktion: Armand Baeriswyl, Christian Lüthi, Martin Stuber, Stefan von Below, Gerrendina Gerber-Visser
Bildbeschaffung: Marianne Berchtold
Technische Umsetzung: klink.ch



Geburtsjahr