Johann Friedrich Gugelmann (1829–1898)

Johann Friedrich Gugelmann
Foto um 1890

Oberaargauer Industriepionier

Gugelmann wuchs in Langenthal als Sohn eines Arztes und Patrons der Wirtschaft «Bären» auf. 1862/63 gründete er gemeinsam mit seinen Schwägern Arnold und Gottlieb Künzli in Roggwil eine mechanische Weberei. 1868 verlegte er den Firmensitz nach Langenthal und erweiterte den Betrieb in den folgenden Jahrzehnten um die Wolltuchfabrikation (Weberei, Spinnerei, Ausrüstereri und Garnfärberei). Er engagierte sich zudem als freisinniger Politiker, zuerst als Gemeinderat in Langenthal, 1865/66 als Grossrat und 1879–1890 im Nationalrat. Nach seinem Tod leitete sein Sohn Arnold die Firma, die 1902 die Spinnerei Felsenau in Bern aufkaufte und erweiterte. Im 20. Jahrhundert war Gugelmann eines der bedeutendsten Textilunternehmen der Schweiz.

Geburtsort
Langenthal
Literatur
Wegmüller, Walter: Die industrielle Entwicklung Langenthals. Langenthal 1938, S. 99–104.
Link
Website der Stadt Langenthal
Link
HLS
Autor/-in: Christian Lüthi
Bildnachweis: Privatbesitz, aus: Langenthaler Heimatblätter 2004, S. 76

Impressum

Die Datenbank «Persönlichkeiten der Berner Geschichte» ist 2014/15 im Rahmen eines Projektes entstanden. 20 HVBE-Mitglieder haben die Texte geschrieben. Eine Arbeitsgruppe des Vorstandes hat die Texte redigiert und in die Datenbank geladen.
Konzept und Redaktion: Armand Baeriswyl, Christian Lüthi, Martin Stuber, Stefan von Below, Gerrendina Gerber-Visser
Bildbeschaffung: Marianne Berchtold
Technische Umsetzung: klink.ch



Geburtsjahr