Eduard von Rodt (1849–1926)

Eduard von Rodt
Porträt von Robert von Steiger 1893

Architekt mit Flair für Berner Geschichte

Eduard von Rodt absolvierte eine Lehre als Architekt und Steinmetz in Bern und studierte am Polytechnikum Stuttgart (1869–70). Nach Reisen in Deutschland und Italien wirkte er ab 1872 als Architekt in Bern und erbaute u.a. die Eidgenössische Waffenfabrik, die Kaserne, das Jennerspital sowie verschiedene Wohnbauten. Das alte Historische Museum leitete er als Direktor (1881–94) und war 1892–96 ausführender Architekt für den heute noch bestehenden historistischen Bau am Helvetiaplatz. 1884–1921 amtete er als Burgerrat. Seine kulturhistorischen Schriften zur Berner Geschichte illustrierte er oft mit eigener Hand. Zudem engagierte sich als Präsident des Vereins zur Erhaltung vaterländischer Kunstdenkmäler (1915–16) und Mitglied der Eidgenössischen Kommission für Denkmalpflege (1924–26).

Geburtsort
Bern
Link
HLS
Link
Burgerbibliothek Bern: Familienarchiv von Rodt
Autor/-in: Marianne Berchthold
Bildnachweis: Bernisches Historisches Museum

Impressum

Die Datenbank «Persönlichkeiten der Berner Geschichte» ist 2014/15 im Rahmen eines Projektes entstanden. 20 HVBE-Mitglieder haben die Texte geschrieben. Eine Arbeitsgruppe des Vorstandes hat die Texte redigiert und in die Datenbank geladen.
Konzept und Redaktion: Armand Baeriswyl, Christian Lüthi, Martin Stuber, Stefan von Below, Gerrendina Gerber-Visser
Bildbeschaffung: Marianne Berchtold
Technische Umsetzung: klink.ch



Geburtsjahr