Rudolf Münger (1862–1929)

Rudolf Münger

Maler des Kornhauskellers

Der künstlerische Durchbruch gelang Rudolf Münger mit der Ausmalung des Kornhauskellers 1897/98, wo er ein amüsantes Panorama bernischen Volkstums schuf. Neben den Figuren, die Künstler aus seinem Umfeld darstellen, sind auch die ihnen beigegebenen, teilweise wenig bekannten Musikinstrumente von Interesse. Müngers übriges Werk umfasst Kirchenfenster, Wandgemälde, Wappenscheiben, Briefmarken und unzählige Illustrationen in Büchern und Kalendern.

Geburtsort
Bern
Literatur
Burgerbibliothek Bern (Hg.): Rudolf Münger und sein Künstlerkreis. Schöne Welt im Kornhauskeller. Bern 2011 (Passepartout, Bd. 4).
Link
HLS
Link
Burgerbibliothek Bern: Nachlass Rudolf Münger
Autor/-in: Emil Erne
Bildnachweis: Burgerbibliothek Bern, N Rudolf Münger, Mappe WW

Impressum

Die Datenbank «Persönlichkeiten der Berner Geschichte» ist 2014/15 im Rahmen eines Projektes entstanden. 20 HVBE-Mitglieder haben die Texte geschrieben. Eine Arbeitsgruppe des Vorstandes hat die Texte redigiert und in die Datenbank geladen.
Konzept und Redaktion: Armand Baeriswyl, Christian Lüthi, Martin Stuber, Stefan von Below, Gerrendina Gerber-Visser
Bildbeschaffung: Marianne Berchtold
Technische Umsetzung: klink.ch



Geburtsjahr