Albert Gobat (1843–1914)

Albert Gobat
Foto um 1900

Friedensnobelpreisträger

Als freisinniger Regierungsrat aus dem bernischen Jura war Albert Gobat ein streitbarer Verfechter von Reformen in Schule und Universität. Ebenso vehement vertrat er die pazifistische Idee als erster Generalsekretär der Interparlamentarischen Union für den Frieden 1892-1909, wofür er 1902 zusammen mit Elie Ducommun (1833-1906) den Friedensnobelpreis erhielt. Ab 1906 war Gobat auch Leiter des Internationalen Friedensbüros in Bern - sinnigerweise am Kanonenweg -, an das 1910 der Friedensnobelpreis ging. Die Krise des Pazifismus beim Ausbruch des Ersten Weltkriegs erlebte er nicht mehr.

Geburtsort
Tramelan BE
Literatur
Rogger, Franziska: Berner Nobelpreisträger. In: Martig, Peter (Hrsg.): Berns moderne Zeit. Bern 2011, S. 454.
Link
HLS
Link
Nobelpreis
Autor/-in: Emil Erne
Bildnachweis: Foto Emil Vollenweider, Bern. Staatsarchiv des Kantons Bern, T.B 227.2

Impressum

Die Datenbank «Persönlichkeiten der Berner Geschichte» ist 2014/15 im Rahmen eines Projektes entstanden. 20 HVBE-Mitglieder haben die Texte geschrieben. Eine Arbeitsgruppe des Vorstandes hat die Texte redigiert und in die Datenbank geladen.
Konzept und Redaktion: Armand Baeriswyl, Christian Lüthi, Martin Stuber, Stefan von Below, Gerrendina Gerber-Visser
Bildbeschaffung: Marianne Berchtold
Technische Umsetzung: klink.ch



Geburtsjahr