Adolf Guyer-Zeller (1839–1899)

Adolf Guyer-Zeller
Foto

Pionier der Jungfraubahn

Seine Berufsbiografie ist von zwei Schlüsselbereichen des industriellen Zeitalters geprägt. Nach volkswirtschaftlichen Studien in Genf sammelte er in Nord- und Mittelamerika Berufserfahrungen in der Baumwollindustrie, bevor er 1863 in das vom Vater geführte Textilunternehmen in Neuthal-Bäretswil eintrat. Ein Jahrzehnt später übernahm er den Betrieb. Seine Interessen verschoben sich aber bald zugunsten des Eisenbahnbaus. Er setzte sich vor allem für Bahnprojekte in der Nordostschweiz und die Gotthardbahn ein. Dank reichem Vermögen hatten viele seiner Pläne Erfolg. Als Eisenbahnpionier ist er mit dem Projekt der Jungfraubahn (1894) berühmt geworden. Die Bauarbeiten setzten 1896 ein, Guyer-Zeller starb aber lange vor der Inbetriebnahme im Jahr 1912.

Geburtsort
Neuthal-Bäretswil ZH
Literatur
Dübendorfer, Alfred: Adolf Guyer-Zeller (1839 – 1899). In: Schweizer Pioniere der Wirtschaft und Technik, Bd. 13. Zürich 1962; Guyer-Zeller, Adolf: Reisen als Schlüssel zur Welt : die Reisetagebücher von Adolf Guyer-Zeller (1839-1899) hrsg. von Wolfgang Wahl-Guyer. Zürich 2000; Müller-Füglistaler, Doris: Adolf Guyer-Zeller (1839-1899) : «Amerikanismus» in der Schweiz? : Entfaltung und Grenzen eines Eisenbahnunternehmers. Zürich 1992; Wahl-Guyer, Wolfgang: Adolf Guyer-Zeller in Selbstzeugnissen : Sehen und Sehnen in Reisetagebüchern und Briefen. Zürich 2004.
Link
HLS
Link
Swissworld
Autor/-in: Martin Fenner
Bildnachweis: Grafik Urs Schlunegger, Jungfrau-Bahn

Impressum

Die Datenbank «Persönlichkeiten der Berner Geschichte» ist 2014/15 im Rahmen eines Projektes entstanden. 20 HVBE-Mitglieder haben die Texte geschrieben. Eine Arbeitsgruppe des Vorstandes hat die Texte redigiert und in die Datenbank geladen.
Konzept und Redaktion: Armand Baeriswyl, Christian Lüthi, Martin Stuber, Stefan von Below, Gerrendina Gerber-Visser
Bildbeschaffung: Marianne Berchtold
Technische Umsetzung: klink.ch



Geburtsjahr