Karl Viktor von Bonstetten (1745–1832)

Karl Viktor von Bonstetten
Lithografie von E. Zingg

Aufgeklärter Aristokrat

Karl Viktor von Bonstetten bildete sich autodidaktisch durch Reisen und Aufenthalte in Genf, Holland, England, Frankreich und Italien. Dank seinen Reformideen galt er als «bester bernischer Landvogt». Er trat für die Pressefreiheit ein und bekämpfte die damals übliche Geheimpolitik der absolutistischen Regimes. Sein schriftstellerisches Werk in deutscher und französischer Sprache sowie sein umfangreicher Briefwechsel sind durchdrungen von einem «esprit européen».

Geburtsort
Bern
Literatur
Howald, Stefan: Aufbruch nach Europa. Karl Viktor von Bonstetten (1745-1832). Basel 1997.
Link
HLS
Link
Bonstettiana
Link
Burgerbibliothek Bern: Familienarchiv von Bonstetten
Autor/-in: Emil Erne
Bildnachweis: Burgerbibliothek Bern, Mss.Mül.Gr.A.69.

Impressum

Die Datenbank «Persönlichkeiten der Berner Geschichte» ist 2014/15 im Rahmen eines Projektes entstanden. 20 HVBE-Mitglieder haben die Texte geschrieben. Eine Arbeitsgruppe des Vorstandes hat die Texte redigiert und in die Datenbank geladen.
Konzept und Redaktion: Armand Baeriswyl, Christian Lüthi, Martin Stuber, Stefan von Below, Gerrendina Gerber-Visser
Bildbeschaffung: Marianne Berchtold
Technische Umsetzung: klink.ch



Geburtsjahr