Albert Einstein (1879–1955)

Albert Einstein
Albert Einstein im Jahr 1905

Physiker, Relativitätstheoretiker

Von 1902 bis 1909 lebte Albert Einstein mit seiner ersten Frau Mileva Maric in Bern. Da er nach dem Studium am Polytechnikum in Zürich keine passende Stelle als Physiker gefunden hatte, arbeitete er hier als Beamter am Eidgenössischen Patentamt. Im «Wunderjahr» 1905 publizierte er mehrere bahnbrechende Studien, darunter die spezielle Relativitätstheorie, die seinen Weltruhm begründete. Milevas Anteil daran ist wegen fehlender Quellen nicht auszumachen. 1909 erhielt Einstein eine Professur für theoretische Physik an der Universität Zürich, worauf ihn seine akademische Karriere bald weiter nach Berlin und 1933 in die Emigration nach den USA führte.

Geburtsort
Ulm
Literatur
Flückiger, Max: Albert Einstein in Bern. Das Ringen um ein neues Weltbild: eine dokumentarische Darstellung über den Aufstieg eines Genies. Bern 1974. Hentschel, Ann M.; Grasshoff, Gerd: Albert Einstein. «Jene glücklichen Berner Jahre.» Bern 2005.
Link
HLS
Link
Einstein Archives Online
Autor/-in: Emil Erne
Bildnachweis: Meichle, Adolf W.: Albert Einsteins Berner Jahre 1902-1909. Bern 1992, Titelseite.

Impressum

Die Datenbank «Persönlichkeiten der Berner Geschichte» ist 2014/15 im Rahmen eines Projektes entstanden. 20 HVBE-Mitglieder haben die Texte geschrieben. Eine Arbeitsgruppe des Vorstandes hat die Texte redigiert und in die Datenbank geladen.
Konzept und Redaktion: Armand Baeriswyl, Christian Lüthi, Martin Stuber, Stefan von Below, Gerrendina Gerber-Visser
Bildbeschaffung: Marianne Berchtold
Technische Umsetzung: klink.ch



Geburtsjahr