Friedrich Dürrenmatt (1921–1990)

Friedrich Dürrenmatt
Porträt 1970er-Jahre

Dramatiker und Erzähler

Friedrich Dürrenmatt wuchs als Pfarrerssohn in Konolfingen und Bern auf. Den Jugendlichen vom Land beeindruckte die Stadt als «Labyrinth». Nach abgebrochenem Studium entschied er sich für den Schriftstellerberuf. Als «Brotarbeit» publizierte er «Der Richter und sein Henker» (1950) und «Der Verdacht» (1951), die beide in Bern spielen und in der Tradition des literarischen Kriminalromans stehen. Seine tragischen Komödien (u.a. «Der Besuch der alten Dame», 1956; «Die Physiker», 1962) demaskieren mit grotesker Fantasie und szenisch effektvoll die bürgerliche Gesellschaft. Dürrenmatts Werk gelang gleichzeitig mit jenem des Zürchers Max Frisch der Durchbruch zur Weltliteratur.

Geburtsort
Konolfingen BE
Literatur
Planta, Anna von (Hrsg.): Friedrich Dürrenmatt. Sein Leben in Bildern. Zürich 2011; Friedrich Dürrenmatt. 3. Aufl. München 2003.
Link
HLS
Link
Literapedia Bern
Link
Centre Dürrenmatt
Autor/-in: Emil Erne
Bildnachweis: Foto: Peter Friedli, Bern

Impressum

Die Datenbank «Persönlichkeiten der Berner Geschichte» ist 2014/15 im Rahmen eines Projektes entstanden. 20 HVBE-Mitglieder haben die Texte geschrieben. Eine Arbeitsgruppe des Vorstandes hat die Texte redigiert und in die Datenbank geladen.
Konzept und Redaktion: Armand Baeriswyl, Christian Lüthi, Martin Stuber, Stefan von Below, Gerrendina Gerber-Visser
Bildbeschaffung: Marianne Berchtold
Technische Umsetzung: klink.ch



Geburtsjahr