Kari Dällebach (1877–1931)

Kari Dällebach
Foto 1925

Stadtoriginal

Hasenscharte und unglückliche Liebe überspielte der Coiffeurmeister Karl Tellenbach mit seinem trockenen Humor. Sein Geschäft an der Neuengasse 4 war stadtbekannt. Trotzdem einsam und schliesslich schwer krank suchte «Dällebach Kari» den Tod in der Aare. Seine Witze aber überlebten ihn. Auch im Film und im Theater berührt seine Lebensgeschichte die Menschen bis heute.

Geburtsort
Walkringen BE
Literatur
Lerch, Hansruedi: Dällebach Kari. Olten 2007 (zuerst 1968).
Link
HLS
Autor/-in: Emil Erne
Bildnachweis: Stadtarchiv Bern

Impressum

Die Datenbank «Persönlichkeiten der Berner Geschichte» ist 2014/15 im Rahmen eines Projektes entstanden. 20 HVBE-Mitglieder haben die Texte geschrieben. Eine Arbeitsgruppe des Vorstandes hat die Texte redigiert und in die Datenbank geladen.
Konzept und Redaktion: Armand Baeriswyl, Christian Lüthi, Martin Stuber, Stefan von Below, Gerrendina Gerber-Visser
Bildbeschaffung: Marianne Berchtold
Technische Umsetzung: klink.ch



Geburtsjahr